Sie sind hier: Aktuelles » Berichte

Urlässige Wienwoche

Die Klassen 6a und 6b erlebten eine unvergessliche Wienwoche

Mitte April 2018 begab sich die Klasse 6b zusammen mit der 6a, ausgerüstet mit vier Elite-Professoren des BGF, auf eine exotische Reise nach Wien. Für manche Schüler, die nur das recht einfache Leben hier in Vorarlberg gewohnt waren, war es doch eine sehr neue Erfahrung in der Großstadt. Ohne Komplikationen waren wir am Bahnhof in Wien angekommen, wobei der eine oder andere Schüler schon förmlich durch die Wiener Luft zum halben Wiener mutiert war. Das neue Adjektiv der Woche stand bereits in den ersten paar Minuten fest. "Ur" schmückte von dort an eine Vielzahl an Sätzen der Schüler und Schülerinnen. Wir Vorarlberger sind eben sehr offen und anpassungsfähig, Oida.

 

Natürlich besuchten wir viele Sehenswürdigkeiten zusammen mit der anderen Klasse und – nicht zu vergessen – unseren Professoren, die in dieser Woche mehr Kumpels waren, als strenge Aufsichtspersonen. Dies wurde beispielsweise deutlich, als Prof. Fessler zusammen mit einem Schüler der 6b über eine neue Dating-App berichtete. Danach folgten hoch professionelle Studien und Befragungen. Die Woche war äußerst amüsant und lehrreich. Außerdem waren wir mit einem wundervollen Wetter gesegnet.

 

Aber, lieber Leser, seien Sie nun nicht allzu eifersüchtig. Es gab durchaus Komplikationen bei der Rückreise. Unser Zug hatte aufgrund eines technischen Problems eine Verspätung von fast 4 Stunden und kurzzeitig – als wir irgendwo im Ötztal gelandet waren und dann mit dem Bus weiterfahren mussten – einen ur-langen Stillstand. Die Professoren haben aber natürlich für reichlich Unterhaltung gesorgt und die Stimmung (mehr oder weniger) aufrecht erhalten. Trotzdem lässt sich sagen: Sie dürfen ruhig eifersüchtig sein, denn selbst mit dieser kleinen Komplikation war diese Woche unvergesslich.