Sie sind hier: Aktuelles » Berichte

„Mit allen Sinnen“

Abwechslungsreicher, fächerübergreifender COOL-Workshop der 1c vom 17.6. bis 19.6.2019

„Wie fühlt es sich an, blind geführt zu werden?“ „Wie schmeckt das, was ich gerade esse?“ – Auf diese und noch mehr Fragen erhielten die Schülerinnen und Schüler der 1c an den vier Halbtagen ihres Workshops zum Thema „Mit allen Sinnen“ eine Antwort.

 

Den Auftakt des Workshops machte am Montag ein Frühstück im „darkroom“ des Blindenheimes „Ingrüne“ in Schwarzach. Dabei erfuhren die Schülerinnen und Schüler, wie schwierig „essen“ für sie selbst wird, wenn sie nichts mehr sehen können und welchen Herausforderungen sich blinde Menschen alltäglich stellen müssen. An den verbleibenden Halbtagen legten auch die Fächer Englisch, Deutsch, Musikerziehung, Biologie, Religion und Sport den Fokus auf die menschlichen Sinne. So versuchten sich die Kinder z. Bsp. im Sportunterricht selbst darin, „blind“ ein Stück des Weges geführt zu werden oder manche Disziplinen der Leichtathletik blind zu meistern. Der Biologie- und Musikunterricht standen ganz im Zeichen des Hörens. Hierzu gab es viele praktische Übungen und allerlei Wissenswertes. Und in der Englischeinheit wurden die wichtigen Vokabeln zu den Sinneswahrnehmungen gelernt. Alle Eindrücke dieser Stunden wurden in einem Tagebuch auf vielfältige Weise (Zeichnungen, Bilder, Gedichte, …) dokumentiert und reflektiert. Der Einband dieses Tagebuches wurde mit „Marmoriertechnik“ gestaltet und in Bildnerischer Erziehung angefertigt.

 

Dank an alle Klassenlehrer!