Sie sind hier: Aktuelles » Berichte

Informationen zur Schulöffnung - 15. Mai 2020

Text der Elterninformation, die am 15. Mai allen Eltern via WebUntis zugeschickt wurde

 

Geschätzte Eltern und Erziehungsberechtigte!

 

Am kommenden Montag, 18. Mai 2020, beginnt für die Schüler/innen der Unterstufe wieder der Unterricht an der Schule, Schüler/innen der Oberstufe folgen am 2. Juni. Die vergangenen Tage waren geprägt von intensiven Vorbereitungen, über die ich Sie in Ergänzung zum Schreiben vom 4. Mai informieren möchte.

 

Das Ministerium gibt vor, dass der Unterricht in der Unterstufe nur am Vormittag stattfindet, die Anzahl der anwesenden Schüler/innen muss durch einen "Schichtbetrieb" reduziert werden. Wir haben, wie von der Bildungsdirektion Vorarlberg empfohlen, das Reisverschluss-System umgesetzt und den aktuellen Monat in WebUntis abgebildet. Der Juni wird ab kommender Woche ergänzt. Damit die Präsenz- bzw. Hausübungstage aufscheinen, sind ein paar Einstellungen notwendig, über die ich Sie bereits in Kenntnis gesetzt habe. Die Anleitung habe ich dem Mail aber nochmals angefügt. Die Bildungsdirektion wünscht zudem, dass beide Gruppen in Wochen mit Feiertagen zwei Schultage haben. Deshalb kommt es bereits kommenden Freitag zu einem Abrücken vom "normalen" Rhythmus.

 

Die Stundenpläne wurden überarbeitet, da bis Schuljahresende kein Sportunterricht mehr stattfinden darf. Sie sind in WebUntis ersichtlich. In der Oberstufe wird Nachmittagsunterricht stattfinden. Auf die zwei schulautonom freien Tage verzichten wir, es wird Unterricht laut Stundenplan angeboten.

Im Ausland wohnhafte Schüler/innen können die Grenze mit einer Schulbesuchsbestätigung passieren.

 

Die Kantine wird am Vormittag einen eingeschränkten Pausenverkauf anbieten. Für das Mittagessen gab es zu wenig Anmeldungen, es kann also leider kein warmer Mittagstisch angeboten werden.

 

Schüler/innen, die zwar keiner Risikogruppe angehören, sich aber aufgrund der aktuellen Situation nicht in der Lage sehen, dem Unterricht beizuwohnen, gelten als entschuldigt. Sie werden aber nicht mehr über Distance Learning betreut, sondern müssen sich die Unterrichtsinhalte eigenverantwortlich besorgen. Die Abmeldung ist von den Eltern schriftlich zu begründen.

 

Die Hygienemaßnahmen, die auf entsprechenden Empfehlungen des BMBWF basieren, wurden in einem separaten Schreiben zusammengefasst. Ich bitte Sie, diese Maßnahmen mit Ihren Kindern zu besprechen und, sofern überhaupt notwendig, die Wichtigkeit der Einhaltung zu betonen. Es ist in unser aller Interesse, wenn wir den Schulbetrieb aufrechterhalten zu können. Mit dem Hochfahren des Unterrichts besteht dennoch die Möglichkeit, dass neue Infektionsfälle auftreten. Sollte dies der Fall sein, bitten wir Sie, uns Verdachts- und Erkrankungsfälle umgehend zu melden.

 

Die vergangenen Wochen waren eine immense Herausforderung für alle Schulpartner, als Eltern waren Sie durch die Verlagerung des Unterrichts nach Hause speziell gefordert. Ich zolle Ihnen meinen Respekt für die Bewältigung dieser Aufgabe, die wir nun aber gerne wieder an der Schule übernehmen.

 

Unterlagen:
Hygienehandbuch des BMBWF
Übersicht der Hygienemaßnahmen an der Schule
Einstellungen für WebUntis - Stundenplan mit Präsenztagen

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Christoph Prugger