Sie sind hier: Aktuelles » Berichte

Verpflichtende Quarantäne nach Skiwochen!

Alle Lehrer/innen und Schüler/innen, die im März in Lech auf Skiwoche waren, müssen sich in häusliche Quarantäne begeben

Wie am Dienstagmittag, 17. März 2020, in einer Pressekonferenz des Landes Vorarlberg bekanntgegeben wurde, steht die Arlberg-Region laut Landeshauptmann Wallner ab sofort unter Quarantäne. Außerdem müssen sich alle, die sich in den vergangenen 14 Tagen in dieser Region aufgehalten haben (Skiwochen der Klassen 2A, 2E, 2D, 3B), in eine 14-tägige Quarantäne zu Hause begeben.

 

Laut Anfrage unserer Schulärztin Dr. Susanne Weißenbach in der Landessanitätsdirektion heißt das Folgendes:

  • Alle Lehrer/innen und Schüler/innen, die von 2. – 6. März 2020 bzw. vom 9. – 13. März 2020 in Lech auf Skiwoche waren, müssen sich verpflichtend für 14 Tage in häusliche Quarantäne begeben. Gerechnet wird ab dem letzten Tag der Skiwoche, d.h. also ab Freitag, 6. März 2020, bzw. ab Freitag, 13. März 2020.
  • Familienangehörige und weitere Personen, die Kontakt mit Personen haben, die sich in den letzten 14 Tagen in dieser Region aufgehalten haben, können sich freiwillig einer Quarantäne unterziehen.

 

Einige Schüler zeigen nach der Skiwoche angeblich Krankheitssymptome, die an eine Corona-Infektion erinnern. Nach Anfrage bei 1450 wird empfohlen, dass ALLE Eltern der vier betroffenen Klassen bitte das Kontaktformular unter www.vorarlberg.at/corona ausfüllen, um abklären zu lassen, ob eine Testung der Kinder notwendig ist!

 

Zusammenfassend: Jene Klassen und Lehrer/innen, die selbst im Gebiet waren, müssen jetzt daheim bleiben (behördliche Maßnahme!) und das Formular ausfüllen. Sie erhalten dann weitere Instruktionen. Alle Kontaktpersonen von diesen Personen sollen sich in freiwillige Isolation begeben.

 

Eine gänzliche Schulschließung ist noch kein Thema.

 

Direkter Link zum Formular:

vorarlberg.at/coronakontakt